Retrospektive Analysen

In einer retrospektiven Studienanalyse werden bereits vorhandene Fragebögen, Krankenakten und mit anderen Methoden erstellten Daten analysiert.

Es gibt zwei Arten von retrospektiven Kohortenstudien:

  • retrospektive Fall-Kontroll-Studien
  • retrospektive Fallserie

Retrospektive Studien sind oft schneller und einfacher durchzuführen als prospektive Kohortenstudien und können äußerst wertvoll sein:

  • durch den Einsatz von retrospektivem Studiendesign wird die Chance, neue medizinische Erkenntnisse über eine seltene Krankheit zu gewinnen, erhöht (Fallkontrollstudien).
  • kann zur Erstellung einer Studienhypothese verwendet werden, die durch randomisierte, kontrollierte, prospektive Studien untersucht werden soll.

Ein weiterer Vorteil von retrospektiven Analysen ergibt sich daraus, dass Daten aus der täglichen Praxis beobachtet werde.

Genaue Kenntnis über aktuelle Leitlinien zu Methodik, Vorgehen und Suchkriterien bei dezidierten Fragestellungen sind die Grundlage für aussagekräftige und valide Ergebnisse.

Icon Quellen
Inhaltsverzeichnis

Zeigen Sie den medizinischen Nutzen Ihres Produkts

Mit unserer langjährigen Erfahrung und Expertise bieten wir effektive Lösungen, um den medizinischen Nutzen Ihres Produktes zu zeigen.

Von der Konzeption bis zur Durchführung von präklinischen und klinischen Studien unterstützen wir Sie mit maßgeschneiderten Dienstleistungen.

Erfahren Sie, wie MEDIACC Ihnen zur Erstattungsfähigkeit Ihrer Produkte helfen kann.