Was ist eine klinische Prüfung?

Eine klinische Prüfung ist eine Studie zur Bewertung der Sicherheit oder Leistung eines Medizinprodukts, für die es einen Prüfplan oder Studienprotokoll gibt, das genau alle Schritte im Voraus (prospektiv) festlegt. Eine klinische Prüfung kann mit sehr wenigen Teilnehmenden oder mit Hunderten bis Tausenden von Teilnehmenden entweder nur in einem Land oder international durchgeführt werden.

Zuordnung der Begrifflichkeiten anhand von Normen und Gesetzen

Die Begriffe klinische Prüfung, klinische Prüfung, klinischer Versuch nach dem Inverkehrbringen oder sonstige klinische Prüfung sind Begrifflichkeiten aus der Verordnung (EU) 2017/745 (MDR) bzw. der deutschen Fassung der EN ISO 14155:2020 bzw. EN ISO 14155:2021-05 und des Medizinprodukterecht-Durchführungsgesetz in Deutschland. Für In-vitro-Diagnostika, die auch zu Medizinprodukten gehören, wird der Terminus Leistungsstudie aus der Verordnung (EU) 2017/746 (IVDR) genutzt.

In der EN ISO 14155:2020, sowie im täglichen Sprachgebrauch werden die Begriffe "klinische Studie" und "klinischer Versuch" synonym zu "klinische Studie" verwendet.

Keine Regel ohne Ausnahme

Als Sonderform der Sonderform werden wissenschaftliche Untersuchungen zum Nachweis des medizinischen Nutzens oder anderer positiver Versorgungseffekte von Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA), die ja auch Medizinprodukte sind, nach dem Digitale Gesundheitsanwendungen-Verordnung (DiGAV), dem DiGA-Leitfaden des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sowie im Gesetz zur Beschleunigung der Digitalisierung des Gesundheitswesens (Digital-Gesetz, DigiG) geregelt. Hier heißen sie dann wieder "Studien".

Es werden in einer solchen klinischen Prüfung grundsätzlich folgende Phasen unterschieden: Konzeption, Planung und Aufsetzen, Durchführung mit Nachbeobachtung, Datenmanagement, Auswertung und Interpretation sowie Veröffentlichung (Publikation).

Auch wenn diese Phasen immer notwendig sind, ist die jeweilige Ausgestaltung abhängig von den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen (Regularien), dem Produkt, den Teilnehmenden, dem Risiko des Produkts oder der Studie, dem Interesse des Sponsors (Verantwortlicher, meist der Hersteller), Anzahl der digitalen Studienelement, dem Zweck der klinischen Prüfung, Positionierung des Produkts (Marketing) oder dem ungedeckten medizinischem Bedarf.

(Stand Frühjahr 2024)

Icon Quellen
Inhaltsverzeichnis

Zeigen Sie den medizinischen Nutzen Ihres Produkts

Mit unserer langjährigen Erfahrung und Expertise bieten wir effektive Lösungen, um den medizinischen Nutzen Ihres Produktes zu zeigen.

Von der Konzeption bis zur Durchführung von präklinischen und klinischen Studien unterstützen wir Sie mit maßgeschneiderten Dienstleistungen.

Erfahren Sie, wie MEDIACC Ihnen zur Erstattungsfähigkeit Ihrer Produkte helfen kann.